Kontakt              |              Erziehungsstellen Infoseite der Soz. päd. Fam. Husen

Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen

Die Aufnahme in eine familienanaloge Inobhutnahmestelle mit nur 2 Plätzen ermöglicht Kindern und Jugendlichen eine sehr individuelle und maßgeschneiderte Betreuung und Unterbringung während der Zeit ihrer Inobhutnahme. Sie erhalten ein hohes Maß an ungeteilter Aufmerksamkeit und Gesprächsangebote zur Krisenbewältigung und Perspektivfindung.

Hier können Kinder und Jugendliche zur Ruhe kommen und Stress abbauen, ohne durch Probleme belastet zu werden, die das Zusammenleben mit anderen - aus den unterschiedlichsten Gründen - sich in einer Krise befindlichen jungen Menschen mit sich bringt oder ohne andere Kinder / Jugendliche in einer Gruppe selbst zu belasten.

Das räumliche Angebot wie die erzieherische Grundhaltung ermöglich eine flexible Gestaltung von Nähe und Distanz. Besonders für ältere Jugendliche ist sowohl ein "Familienanschluss" als auch ein mehr abgegrenztes, selbständigeres Wohnen möglich. Für Säuglinge wird dagegen ein enges familiäres Setting ermöglicht.

Im Rahmen der Absprache mit dem fallführenden Sozialarbeiter des Jugendamtes sind auch Eltern- / Angehörige willkommen.

Wenn gewünscht nehmen wir auch Clearingaufträge zur weiteren Perspektivfindung und Planung entgegen.

 

Entgeltsatz für eine "Regelinobhutnahme" 146,40 € tgl.

Fachleistungsstundensatz 52,61 €

 

 

zum Seitenanfang